Wir halten Ihnen Paradontitis vom Zahnhals

Aktuelle Studien belegen, dass etwa 80% der Deutschen über 40 Jahre an Paradontitis leiden. Hierbei handelt es sich um eine bakteriell bedingte Entzündung des Zahnhalteapparats, die unbehandelt zu Zahnlockerung und letztlich zu Zahnverlust führen kann.

Das Tückische: Die Gefahr für Zahnfleisch und Zähne bleibt lange fast unsichtbar. Werden Bakterien und Beläge nicht durch eine geeignete Mundhygiene – Zahnbürste, Zahnseide oder auch Interdentalbürstchen – beseitigt, schwillt das Zahnfleisch an und beginnt sich zu entzünden. Zwischen Zahn und Zahnfleisch entstehen immer tiefere entzündete Taschen, das Zahnfleisch beginnt schon bei der kleinsten Berührung zu bluten. Im weiteren Verlauf werden die Zahnhälse freigelegt, der Alveolarknochen bildet sich zurück und die Zahnwurzel findet immer weniger Halt.

Damit es gar nicht erst zu diesen Symptomen kommt, empfehlen wir regelmäßige Kontrollen und Intensive Tiefenreinigung (ITR), bei der auch die Tiefe der Zahnfleischtaschen gemessen wird.

Tipp:
Sollte Ihr Zahnfleisch einmal bluten, raten wir Ihnen dringend dazu, Ihre Zähne trotzdem weiterhin gründlich zu putzen. Bitte handeln Sie schnell und vereinbaren Sie umgehend einen Besuch in unserer Praxis.

Öffnungszeiten (je KW)

Öffnungszeiten (je KW)

Unsere Öffnungszeiten im wöchentlichen Wechsel :

Kurze Woche (gerade KW):
Mo – Fr: 8 – 16 Uhr

Spät Woche (ungerade KW):
Mo – Do: 11-19 Uhr
Fr: 10 – 18 Uhr

Aktuelle KW:
Scroll to Top