Implantologie – perfekter Sitz und kraftvoller Biss für neue Zähne

Fachmännisch eingesetzte Zahnimplantate versprechen dem Träger festen Zahnersatz, der hohe funktionelle und ästhetische Ansprüche erfüllt sowie neue Lebensqualität verspricht. Die Disziplin der Implantologie beschäftigt sich damit, künstliche Zahnwurzeln (Implantate) optimal in den Kieferknochen einzusetzen.

In der Regel wird dabei ein Gewinde im Kiefer verankert, in das ein Aufbauteil (Abutment) zur Befestigung einzelner Kronen oder auch kompletter Zahnreihen integriert wird. In unserer Praxis arbeiten wir ausschließlich mit namhaften Implantatherstellern, die langjährige klinische Erfahrung vorweisen können.

Die Vorteile von Zahnimplantaten:

  • Hohe Ästhetik und ein natürliches Kaugefühl
  • Schutz der gesunden Zahnsubstanz
  • Vorbeugung von Knochenabbau im Kiefer
  • Fester Biss bei Vollprothesen – diese sind fest im Kiefer verankert und bieten so deutlich mehr Halt
  • Oft nur ein chirurgischer Eingriff nötig, da in vielen Fällen direkt nach erfolgter Extraktion des Zahnes das Implantat gesetzt werden kann

Implantation im Überblick und Fragen & Antworten:

Ein Implantat erfordert nur einen kleinen operativen Eingriff. Eine örtliche Betäubung sorgt für Schmerzfreiheit. Beschwerden nach der Operation (Wundschmerzen) lindern einfache Schmerzmittel (Analgetika). Wir empfehlen Ihnen, nach der Operation den Mundbereich sehr gut zu kühlen.
Das Einsetzen der Implantate erfolgt in der Regel unter örtlicher Betäubung. Durch eine individuell angefertigte Bohrschablone wird die exakte Position der Implantate genau vorgegeben und kann schonend und sicher durchgeführt werden kann.
Um eine optimale Wundheilung zu gewährleisten, finden nach dem Eingriff regelmäßige Kontrollen in unserer Praxis statt. Denn bevor die neuen Zähne eingesetzt werden, muss das Implantat über mehrere Wochen einheilen. Für diesen Zeitraum erhalten Sie ein ästhetisches Provisorium aus Kunststoff. Schließlich werden die Fäden gezogen und wenn nötig eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt.
Ein Implantat erfordert nur einen kleinen operativen Eingriff. Eine örtliche Betäubung sorgt für Schmerzfreiheit. Beschwerden nach der Operation (Wundschmerzen) lindern einfache Schmerzmittel (Analgetika). Wir empfehlen Ihnen, nach der Operation den Mundbereich sehr gut zu kühlen.
Nach einer Implantation können — wie bei anderen zahnmedizinischen Eingriffen — Schwellungen und leichte Schmerzen auftreten. Die meisten Patienten sind am nächsten Tag wieder einsatzfähig.
Dies ist von Fall zu Fall unterschiedlich, abhängig vom Umfang der Therapie. In der Regel ist die Behandlung nach drei bis neuen Monaten abgeschlossen.
Die Implantologie ist eine Privatleistung und wird von der gesetzlichen Krankenkasse nur im Rahmen des Festzuschusses bezuschusst. Private Krankenkassen übernehmen oft mehr.
Qualität seit 1985: Mini-Implantate von Bicon
Bei Implantat-Patienten ist gelegentlich nicht genügend Kieferknochen vorhanden, der für eine erfolgreiche Implantation nötig ist. Daher muss im Vorfeld oft aufwändig und kostenintensiv Knochenmaterial aufgebaut werden.
Die bereits seit 1985 klinisch erprobten SHORT® Implants von Bicon bestehen aus sehr reinem, hochverträglichen Titan und können aufgrund ihrer Beschaffenheit bei Patienten mit wenig Knochensubstanz verwendet werden. Die extrem kurzen Implantate haben eine Länge von nur 5 mm und individuell wählbare Durchmesser zwischen 3 und 6 mm. Bei ihrem Einsatz werden wichtige Strukturen wie Gefäße und Nerven oder auch die Kieferhöhle geschont.

Der Vorteil für Sie: Ein unkompliziert einsetzbares, hochwertiges, kostengünstiges und sicheres Implantat.
Öffnungszeiten (je KW)

Öffnungszeiten (je KW)

Unsere Öffnungszeiten im wöchentlichen Wechsel :

Kurze Woche (gerade KW):
Mo – Fr: 8 – 16 Uhr

Spät Woche (ungerade KW):
Mo – Do: 11-19 Uhr
Fr: 10 – 18 Uhr

Aktuelle KW:
Scroll to Top